In Bernadettes Familie stimmte alles. Doch aus Langeweile beginnt sie eine Affäre mit einem andern Mann. Als diese zur Sucht wird, steht die Familienidylle vor dem Aus. Lesen Sie hier den wahre und ehrlichen Erlebnisbericht.

Bernadette:
"Ich wuchs in der Stadt Zürich in einer Grossfamilie auf und erlebte eine schöne Kindheit. Mit zwanzig Jahren heiratete ich und mit 24 hatte ich bereits zwei Kinder. Wir waren eine glückliche Familie. Und weil wir es immer sehr gut hatten, meinten wir, wir bräuchten Gott nicht. Nach etwa sieben Ehejahren ging ich mit einem andern Mann eine Beziehung ein. Ich wollte einfach einmal etwas Spannendes erleben. Alles sah so einfach und auch interessant aus. Doch nach einiger Zeit habe ich gemerkt, dass ich nicht mehr von diesem Mann loskomme. Das Suchen des Sex ausserhalb der Ehe wurde, ohne dass ich es merkte, zu einer Sucht.

Auf einmal war ich eine Betrügerin. Mein Leben wurde zu einem Chaos. In der Familie sah nicht mehr alles gut aus – aber meine Familie wollte ich auf keinen Fall verlieren. Nachdem das ziemlich lange so ging, erzählte ich am Telefon alles meinem ältesten Bruder. Er war anders als die andern. Ich wusste, dass er an Gott glaubt. Als ich ihm mein Problem schilderte, merkte er sofort, in was für einer schlimmen Situation ich war. Er nahm sich am nächsten Tag frei und fuhr zu mir.

Er machte mir keinen einzigen Vorwurf, aber erzählte mir etwa eine Stunde lang von Jesus, der genau für solche Süchte am Kreuz gestorben sei. Von dem allem hatte ich vorher keine Ahnung, obwohl ich jeden Sonntag in die Kirche gegangen war. Was er mir erzählte, gab mir neue Hoffnung für einen Ausweg aus dieser Situation. Ich schrie nur noch zu diesem Gott: "Wenn Du mich nicht von diesem Mann wegholst, geht meine ganze Familie kaputt." Ich wusste, dass ich es alleine nicht schaffe aus diesem Chaos auszusteigen. Und tatsächlich: nach etwa einer Woche ging die Beziehung zu dem andern Mann auseinander. Ich glaubte es zuerst selbst nicht, dass Gott es nun tatsächlich so schnell getan hatte. Aber dies weckte mein Interesse nach diesem wunderbaren Gott noch mehr, der ganz konkret in meinem Leben gewirkt hat. Ich wollte unbedingt mehr von ihm wissen. Mein Bruder half uns Personen in unserer Umgebung zu finden, die uns weiterhelfen konnten. Wenige Wochen später habe ich meinem Mann alles gestanden. Und was für ein Wunder: Er konnte mir vergeben. Er sagte zu mir: „Komm wir beginnen nochmals ganz von vorne.“

Gott hat nicht nur an mir ein Wunder bewirkt, sondern auch bei meinem Mann. Wir haben uns beide für ein neues Leben mit Gott entschieden. Gott befreite mich auch Schritt für Schritt von anderen lästigen Problemen wie zum Beispiel Essstörungen, Minderwertigkeitskomplexen und Existenzängsten. Und er hat auch unsere Ehe wieder ganz neu gemacht. Mein Leben wurde immer schöner.

Zwei Jahre später schenkte Gott uns zwei herzige Mädchen. Heute haben wir vier fröhliche Kinder und sind nach 25 Jahren noch glücklich verheiratet. Das alles habe ich Gott zu verdanken. Jesus hat viel mehr am Kreuz vollbracht, als nur für meine Sünden zu bezahlen. Das zu entdecken, ist ein echtes Abenteuer."

Die besten Tipps für Verlobte:

Erhalten Sie die besten Tipps für Verlobte kostenlos per E-Mail:

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com