«Heilige» gibt es viele, aber gab es auch selige und heilige Ehepaare? Und können wir von ihnen für unsere Ehe lernen? Heilige machen neben dem Mär­ty­rer­tum zwei wesentliche Merkmale aus, denen jedes Ehepaar gewinnbringend für sich selbst und sein Umfeld nacheifern kann.

In der Broschüre «Selige und heilige Ehepaare» trug Prälat Prof. Dr. Helmut Moll heilige Ehepaare aus allen Jahrhunderten zusammen. Angefangen bei Ehepaaren aus dem Neuen Testament bis hin zu noch nicht abgeschlossenen Heiligsprechungsverfahren aus der neueren Zeit.

Bei all diesen Ehepaaren fällt auf, dass sie nicht nur für sich selbst gelebt haben. Klar, sonst hätten sie die Kriterien für die Heiligsprechung gar nicht erfüllt. Dazu muss man entweder für seinen Glauben das Leben gelassen haben – diesen Aspekt lassen wir in unserem Zusammenhang mal beiseite – oder aber ein besonders tugendhaftes Leben geführt haben. Dazu gehörten zwei Bereiche: Ein frommer Lebensstil und der Dienst an den Bedürftigen. Da sind zum Beispiel die Eheleute Andronikus und Athanasia von Antiochien in Syrien aus dem 4. Jahrhundert. «Ihre Liebe zu den Armen wird ebenso gerühmt wie ihre Wallfahrt in das Heilige Land.» Am Anfang des 20. Jahrhunderts sind es Kaiser Karl I. und die Kaiserin Zita von denen Moll schreibt: «Kaiser Karl beeindruckte durch seine tiefe Frömmigkeit und seine große Menschenliebe, aber auch durch seine intensive, wenngleich furchtlose Friedensliebe im Ersten Weltkrieg.»

Ein frommer Lebensstil

In der Ehevorbereitung wird auch über den Glauben gesprochen: Wie möchte ich den Glauben in der Ehe ausleben? Welche Elemente wie zum Beispiel das gemeinsame Gebet oder das Lesen einer Andacht möchte ich zusammen mit meinem Partner ausleben? Und natürlich: Wie möchte ich den Glauben in die Erziehung der Kinder einfließen lassen? Da die Vorstellungen bei diesem Thema weit auseinanderliegen können, ist es gut, wenn in der Ehevorbereitung ausführlich darüber gesprochen wird. Nicht nur bei den heiliggesprochenen Ehepaaren sehen wir, dass der gemeinsam gelebte Glaube die Ehe stärken kann, besonders dann, wenn er nicht von religiösen Gesetzen, sondern von der Liebe und einem tiefen Vertrauen getragen wird.

Der Dienst an den Bedürftigen

Da sind im 19. Jahrhundert zum Beispiel Carlo Tancredi Falletti di Barolo mit seiner Frau Juliette Viturina Colbert de Mauévier, die sich «zugunsten der ehemaligen Gefangenen sowie der sozial benachteiligten Schichten» einsetzen. Sie gründeten mehrere Kongregationen, um ihre Hilfe zu multiplizieren. Aus der neueren Zeit werden Marcello Inguscio aus Italien und seine Schweizer Ehefrau Anna Maria Ritter als Vorbild aufgeführt. Sie gaben zahlreichen Adoptivkindern ein Zuhause und setzten sich für eine seelsorgerliche Missionsarbeit ein. Diese und weitere Beispiele zeigen: Ehepaare können einen Segen für andere sein!

In der Ehevorbereitung kann der Blick von sich selber auch einmal weggelenkt werden: Wie können wir als Ehepaar zu einem Segen für andere werden? Wo liegen unsere Stärken, sodass uns hier das Helfen und Geben leichtfällt? In welchem Bereich potenzieren sich unsere Möglichkeiten sogar noch, wenn wir unsere individuellen Stärken und Möglichkeiten in der Ehe zusammenlegen? Ehepaare, die sich besonders stark für Hilfsbedürftige einsetzen, brauchen aber dennoch genügend Rückzugsorte, wo ihre Ehe auftanken und gefestigt werden kann. Ein Segen für die anderen kann eine Ehe nur sein, solange sie selber auch in sich ruhen kann. Das gleiche gilt dann, wenn Kinder dazu kommen. Die eigenen Kinder sollten aufgrund der Hilfe und dem Dienst an anderen nicht vernachlässigt werden.

Die Aufzählung der seligen und heiligen Ehepaare von Helmut Moll macht Mut, sich in der Ehevorbereitung über den Glauben und die Hilfe für andere Gedanken zu machen und dem natürlich auch Taten folgen zu lassen.

Selige und heilige Ehepaare, Helmut Moll mit einem Vorwort von Christoph Kardinal Schönborn, Dominus-Verlag, ISBN 978-3-940879-48-6 (Bestellen: adoniashop.ch, strato.de)

Die besten Tipps für Verlobte:

Erhalten Sie die besten Tipps für Verlobte kostenlos per E-Mail:

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com